So findest du einen guten Hochzeits DJ

 

Ihr plant eure Hochzeit und habt euch dazu entschieden, für die musikalische Begleitung einen DJ zu buchen? Super! Denn ein DJ eignet sich perfekt dafür und bietet gegenüber einem Alleinunterhalter oder dem eigenen Laptop mit vorgefertigter Playlist viele Vorteile.

 

Wenn ihr z.B. im Netz nach einem DJ für eure Hochzeit sucht, werdet ihr schnell zahlreiche Angebote finden, die sich auf den ersten Blick - mal abgesehen vom Preis - kaum voneinander unterscheiden. Woran erkennt man also einen guten DJ für eine Hochzeit? Diese Frage möchte ich euch heute beantworten. 

 

1. Der DJ wird euch von Freunden, Bekannten oder Verwandten empfohlen

Bei der Suche nach einem DJ könnt ihr in eurem persönlichen Umfeld nach Empfehlungen fragen. Vielleicht war ein guter Freund mit ähnlichem Geschmack erst vor ein paar Wochen auf einer Hochzeit und der DJ dort hat die Party gerockt. Dann spricht doch nichts dagegen, ihn auch für eure Hochzeit zu buchen. 

 

2. Ihr kennt einen guten DJ aus eurer Lieblingsbar oder eurem Lieblingsclub

Wenn ihr selbst gerne feiern geht, habt ihr bestimmt einen DJ in eurer Heimatstadt, bei dem euch die Musik besonders gut gefällt. Sprecht ihn bei eurem nächsten Ausflug ins Nachtleben doch einfach mal an und fragt ihn, ob er sich vorstellen könnte, auch bei eurer Hochzeit aufzulegen. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten: Viele Club-DJs bedienen nur ein einzelnes Genre (z.B. HipHop oder Electro). Das geht bei Hochzeiten aber meistens nach hinten los. Stellt also sicher, dass der DJ eine große Bandbreite an Musikstilen auflegen kann. 

 

3. Der DJ bietet euch ein persönliches Vorgespräch oder eine gemeinsame Besichtigung der Location an

Gute DJs wissen, dass die Chemie zwischen ihnen und dem Brautpaar für eine erfolgreiche Hochzeitsfeier zu 100% stimmen muss. Deshalb werden sie versuchen, euch vor der Buchung persönlich kennenzulernen. Nur in Ausnahmesituationen (weite Anreise, kurzfristige Buchung) sollte der DJ bereit sein, auf ein persönliches Treffen zu verzichten. 

 

4. Der DJ stellt euch die richtigen (und wichtigen) Fragen

Ein guter DJ wird bei der Planung der Feier mindestens genau so viele Fragen an euch haben, wie ihr an ihn. So kann er sicherstellen, dass er wirklich voll auf eure Bedürfnisse eingehen kann. Fragt der DJ zum Beispiel nur nach Ort und Zeitpunkt der Hochzeit und macht euch dann schon ein Angebot, sollten bei euch die Alarmglocken klingeln. Der DJ wird sich nicht musikalisch auf eure Feier vorbereiten und weiss nicht, was an Technik benötigt wird. 

 

5. Der DJ stellt ein schriftliches Angebot und arbeitet auf Rechnung

Die meisten schwarzen Schafe arbeiten auch schwarz. Besteht auf ein schriftliches Angebot und auf eine Rechnung. So habt ihr etwas in der Hand, sollte der DJ die gewünschte Leistung nicht erbringen. Sollte der DJ euch kein Angebot und keine Rechnung stellen können: Finger weg! Es handelt sich mit großer Sicherheit um keinen Profi. 

 

6. Der DJ kann Referenzen nennen

Ein guter DJ kann euch auf Anhieb einen oder mehrere Referenzkontakte nennen, die euch seine Qualität bestätigen. Fragt ihn doch einfach nach einer Location, an der er zuletzt aufgelegt hat, ruft dort an und erkundigt euch nach ihm.  

 

7. Der DJ kennt sich gut mit Musik aus

Stellt das musikalische Wissen des DJs im Vorgespräch auf die Probe. Das bedeutet jetzt nicht, dass der DJ aus dem Kopf wissen muss, wie die zweite Single-Auskopplung des 1997 erschienenen Backstreet Boys Albums heisst ("As Long As You Love Me"). Aber wenn ihr nach drei Disco-Klassikern oder drei aktuellen Sommerhits fragt, sollte der DJ auf anhieb eine Antwort parat haben. Stellt einfach ein paar Fragen zu den Genres, die euch wichtig sind. 

 

8. Der DJ kann euch Fotos oder Videos von seinem Aufbau zeigen

Um sicherzugehen, dass die Anlage und das Licht des DJs euren Ansprüchen genügen, solltet ihr den DJ nach Fotos oder Videos von seinem Aufbau fragen. So könnt ihr sichergehen, dass der DJ auch wirklich über professionelle Technik verfügt und diese im Einsatz sehen. Hat der DJ die passenden Bilder beim Gespräch nicht parat, ist das nicht schlimm, solange er anbietet sie euch kurz danach zuzuschicken. 

 

9. Der Preis

Qualität hat ihren Preis - da ist tatsächlich etwas dran. Das heisst jetzt nicht, dass man für weniger als 500 € keinen guten DJ bekommen kann und alle DJs, die mehr als 600 € verlangen, immer perfekte Arbeit abliefern. Aber der Preis kann schon eine gewisse Tendenz zur Qualität eines DJs geben. Ungefragte DJs rufen meist günstigere Preise auf, weil sie sonst nicht genügend Aufträge bekommen. Gefragte DJs sind deshalb gefragt, weil sie gute Arbeit leisten und ihre Kunden zufrieden mit ihnen sind. Deshalb können sie auch mehr verlangen und haben trotzdem volle Terminkalender. Bei einer Hochzeit solltest du lieber kein Risiko eingehen und den etwas teureren Profi buchen. Denn ein schlechter DJ kann dir und deinen Gästen ganz schön den Tag vermiesen. Hier gibt es mehr Infos dazu, was ein DJ kostet.

 

10. Der erste Eindruck

Das Allerwichtigste: Verlasse dich auf deine Intuition! Der erste Eindruck zählt: Achte darauf, ob der DJ gepflegt auftritt, ob er sich freundlich und respektvoll verhält, Selbstvertrauen ausstrahlt und eine positive Außenwirkung hat. Denn all das sind Merkmale, die man sich von einem guten Hochzeits-DJ wünscht. 

 

Du planst deine Hochzeit und suchst noch nach einem passenden DJ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0